Es Trenc im Mallorca-Lexikon

Der Südosten Mallorcas ist sehr abwechslungsreich und bietet jede Menge interessanter Plätze- von karibisch anmutenden, von Dünen gesäumten Stränden mit warmem, türkisfarbenem Wasser bis hin zu Felsbuchten, die an Fjorde erinnern. Neben dem feinsandigen Strand Els Dolç in der Nähe der Stadt Colónia de Sant Jordi ist die Platja von Es Trenc einer der berühmtesten Strände Mallorcas. Auf dem Weg vom Städtchen Campos hin zu den Dünen von Es Trenc kann bewundern, wie südlich des Ortes Ses Salines Salz aus dem seichten Wasser der Salines de Llevant gewonnen wird. Im Winter wird dieser Landstricht oft vom Meer überschwemmt und spült das Meerwasser in die Becken. Im Sommer lässt die Sonne das Wasser verdunsten und Berge von weißen Salzkristallen bleiben über. Weitgeschwungen, von Dünen gesäumt und kilometerlang präsentiert sich der Strand von Es Trenc. Es ist ein Strand mit feinem Sand. Der Liegen- und Sonnenschirmverleih ist sehr beliebt. Familien mit Kindern, Sonnenhungrige aus allen Herren Länder und Sportbegeisterte zieht dieser Strand gleichsam magisch an. Vor 20 Jahren ging er in die Geschichte ein, als er zu einem Symbol für den Naturschutz auf Mallorca werden sollte. Hier stritten sich 1983 Tourismusunternehmer und Umweltschützer, die diesen letzten, unbebauten, großen Strand Mallorcas retten wollten. Damals fanden verschiedene Protestaktionen statt, unter anderem ein Schweigemarsch durch Palma und die Einschaltung der Medien zur Unterstützung des Protests. Schließlich konnte der Disput zugunsten der Naturschützer entschieden werden und Gerichte erklärten die geplante Bebauung des Strandes mit einer Urbanizacion mit Luxushotels für unrechtmäßig.


Hauptseite | Impressum