Beliebte Artikel

Natur
Natur Natur

Strände
Strände Strände

Palma de Mallorca
Palma de Mallorca Palma de Mallorca

Tramuntana im Mallorca-Lexikon

Die Serra de Tramuntana entstand vor 38 Millionen Jahren durch das Zusammendriften der unterschiedlichen Kontinentalplatten. Es gibt in ihr mehrere Gipfel über 1000 Meter Höhe. An den Küsten fallen die Klippen steil zum Meer ab. Im Landesinneren hingegen verlaufen die Täler sanfter. Die einzige größere Stadt an der Nordwestküste ist Sóller. Der bequemste Weg in die Berge führt durch einen neuen, kostenpflichtigen Autotunnel, der die Fahrtzeit von Palma nach Sóller halbiert. Die zerklüftete Steilküste, die engen Kurven der Straßen, die Felsschluchten und spitzen Gipfel der grandiosen Landschaft ziehen immer mehr Besucher an. In der herben Landschaft des Tramuntana-Gebirges begann die Geschichte des Tourismus auf Mallorca. Romantische Aussteiger und Künstler kamen schon vor mehr als hundert Jahren hierhin. Es gibt außer Sóller keine Städte in der Serra de Tramuntana aber die Dörfer dieses Gebirges sind berühmt. Valldemossa ist durch den Aufenthalt von George Sand und Frederic Chopin im Mönchskloster dort berühmt geworden. In der Nähe befindet sich auch Son Marroig mit traumhaften Ausblicken auf das Mittelmeer und die Steilküste. Deià ist genauso sehenswert. Dieses Künstlerdorf ist traumhaft am Hang eines Hügels gelegen. Zum Schutze vor dem Wind Tramuntana wurde es nur auf der meerabgewandten Seite des Dorfhügels erbaut. Inzwischen ist es als nationales Baumonument anerkannt. Es gibt in der Serra de Tramuntana Schluchten, Höhlen und Kastelle zu entdecken. Wanderer treffen auf wildlebende Ziegen, wenn sie Glück haben. Das Hochgebirge ist auch bei Radfahrern beliebt, die vorzugsweise im Winter auf den engen Straßen trainieren. Für Nostalgie-Liebhaber bietet sich eine Fahrt mit der alten Lok, dem Orangen-Express in Sóller an.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Kurzinformationen
Hauptstadt: Palma
Größte Gemeinde: Palma
Amtssprachen: Katalanisch sowie natürlich Spanisch
Einwohner: ~814.000
Fläche: 3.603,7155 km²
Hymne: La Balanguera
Gemeinden: 53
Höchste Erhebung: 1.445m